Biographie

Adi Sharon

Adi Sharon geboren in Israel, studierte an der dortigen Hochschule, der „Rubin Academy Tel-Aviv“, sowie bei Prof. Klaus Thunemann an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin, wo sie ihr Diplom hervorragend absolvierte.
Adi Sharon war außerdem von Dez. 2004 bis Juli 2005 Schülerin von Selim Aykal, Solo-Fagottist der Deutschen Oper Berlin.

Sie hat erfolgreich am ARD – Wettbewerb teilgenommen und war Gewinnerin erster Preise bei Wettbewerben in Israel.
Bei Prof. Sergio Azzolini (Schweiz),Prof. Dag Jensen (Neuß) und Prof. Milan Turkovic (Salzburg) u.a. hat sie Meisterkurse belegt.

Von 2001 bis 2002 war sie Stipendiatin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD).

Die Solo-Fagott Position bei der Neubrandenburger Philharmonie hatte sie von März 2003 bis Juli 2004 inne.

Sie nahm beim Ensemble „Villa Musica“ für Kammermusik als Stipendiatin teil.
Seit Aug. 2004 wirkt sie als freischaffende Fagottistin in Berlin und Umgebung bei verschiedenen Orchestern sowie bei mehreren eigenen Kammermusikensembles mit.
Zur Zeit tritt sie öfters mit dem "Trio Fagöttlich" auf.
Für ihre Bläserensembles hat sie viele Bearbeitungen geschrieben und zum Teil bei den Uetz und Egge Musikverlagen herausgegeben.

Ihre Lehrtätigkeit (Fagott und Blockflöte) hat 2006 an der Musikwerkstatt Eden in Oranienburg sowie an der Kreismusikschule in Neuruppin begonnen.
Danach hat sie an der Musik- und Kunstschule Havelland und an der freien Jugendorchesterschule Berlin unterrichtet.
Heute unterrichtet sie an der Schostakowitsch-Musikschule Berlin-Lichtenberg.

We support Ukraine and condemn war. Push Russian government to act against war. Be brave, vocal and show your support to Ukraine. Follow the latest news HERE